Endlich! Es ist wieder soweit! Nach zwei Jahren Pause wollen wir im November die WG-Farce „Cäsar, Tante Käthe und überhaupt …“ (Autor: Michael Schiffers) auf die Bühne bringen.

Inhalt

Die Wohngemeinschaft „Schwarzpappel“ wurde in den Siebziger Jahren des letzten Jahrtausends als Sammelbecken echter Idealisten von Chrissie und ihren Weggenossen gegründet. Von Chrissies Mutter großzügig mit freiem Wohnraum ausgestattet, haben sich die wechselnden Bewohner irgendwie durch aufregende Zeiten gewurschtelt. Inzwischen sind allerdings auch sie in die Jahre gekommen – mit all ihren Allüren, Macken, Sticheleien und Ritualen.

Das über die Jahrzehnte wohl austarierte WG-Gefüge gerät jedoch erheblich ins Wanken, als sich erstens eine Immobilienkanzlei – ausgerechnet im Auftrag Chrissies – einmischt, und zweitens eine TV-Vermarktungsgesellschaft mit einem Scheck winkt. Im Gebälk der WG beginnt es nun plötzlich erheblich zu knistern – ja, zu knacken. Ist das WG-Ideal von damals noch zu retten?

Lassen sich die unterschiedlichen Interessen doch noch unter einen Hut bringen? Und welche Rollen spielen dabei Cäsar, der Titicacasee und Tante Käthe? Und wer ist Ata Luru?

Personen und ihre Rollen

Die WG-Bewohner

Gabi Kreusch als Isolde-Carola „Caro“ Heinzelmann, „hat-irgendwie-nicht-geklappt“-ledige und germanistisch ausgebildete Lektorin in einem Verlag für Trivialliteratur, von allen akzeptierte „Chefin“ der WG

Alexander Vielberth als Ansgar „Buddha“ Rose, Junggeselle mit abgebrochenem Psychologie-Studium, seit ca. 30 Jahren in der WG

Andreas P. Wenzel als Herrmann „Bintje“ Erkelenz, geschieden, beamteter Landes-Kartoffelbeauftragter, mit Vorliebe für die Sorte „Bintje“

Michael Schiffers als Klaus-Dieter „Howie“ Bischof, frustrierter Alt-Hippie und Neu-Zyniker, ledig, gehörte als Idealist vor 50 Jahren zu den Gründern der WG

Die Anderen

Isabelle Kreusch als Evelyn „Lynn“ Berghausen, ambitionierte Anwältin und quirlige Projektleiterin der Immobilienkanzlei Köster, Köster & Köster des damaligen WG-Mitgründers Ilya Köster

Ingrid Gallasch als Katharina „Kathl“ Brunfthuber, die stets neugierige Nachbarin

Elmar Vielberth als Conférencier

Die Wichtigen

Isabelle Kreusch, Regie

Brigitte Vielberth, Souffleuse

Johannes Kirchner, Technik und Bühne

Rainer Zimmer, Bühne

Alle Bilder sind urheberrechtlich geschützt.
© Andreas P. Wenzel, 2022

Aufführungen

  • Samstag, 5. November 20:00 Uhr (Premiere)
  • Sonntag, 6. November, 16:00 Uhr (!)
  • Freitag, 11. November, 20:00 Uhr
  • Sonntag, 13. November, 18:00 Uhr (!)
  • Freitag, 18. November, 20:00 Uhr
  • Samstag, 19. November, 20:00 Uhr

Der Vorverkauf beginnt am 20. Oktober 2022 um 18:00 Uhr im Foyer des Pfarrsaals und ab dem 21. Oktober bei Schreibwaren Stucken, Gautinger Str. 2, 82061 Neuried. Restkarten sind an der Abendkasse erhältlich.

Alle Aufführungen finden im Pfarrsaal St. Nikolaus, Maxhofweg 7, in 82061 Neuried, statt.

Ein wichtiger Hinweis noch:
Etwaige Änderungen zu den Aufführungen werden auf dieser Webseite, der Webseite der Pfarrei St. Nikolaus, Neuried, und in der lokalen Presse mitgeteilt.

Verfolgen Sie die Entwicklungen unter Aktuelles.

Die bisherigen Aufführungen finden Sie im Rückblick.